Hamm ImplantatplanungHamm Dental
LaborFür ZahnärzteFür PatientenAktuelles/NewsCinema DentaleKontaktDatenschutz
Partnerpraxen
NEU: Info-Sprechstunde
Veneer
Inlay
Teilkrone
Implantate
Kronen und Brücken
Teleskop / Konusbrücke
Klammer / Modellgussprothese
Verwendete Materialien
Downloads
Teleskop / Konusbrücke
Die Teleskop-/ Konusbrücke beruht auf einem Doppelkronenprinzip, das sich aus einer Innen- und einer Außenkrone zusammensetzt. Die Innenkrone (=Primärkrone) wird fest auf den Pfeilerzahn zementiert. Die abnehmbare Außenkrone (=Sekundärkrone) ist dagegen Bestandteil der herausnehmbaren Brücke.

Beim Einsetzen der Teleskop-/ Konusbrücke gleiten die Sekundärkrone auf die Primärkronen und erzielen so den Halt und die Abstützung. Die Primärkrone als ein Halte- und Trageelement bleibt unsichtbar. Die Sekundärkrone kann in Form und Farbe an die individuelle Situation angeglichen werden.

Je nach Ausführung (verblendet oder Vollguss) ist sie silber-, gold- oder zahnfarben. Bei guter Verteilung und Anzahl der Pfeilerzähne ist kein Gaumenbügel zur Abstützung notwendig. Eine Teleskop-/ Konusbrücke ist auch auf Implantaten statt auf natürlichen Pfeilerzähnen möglich.


Kunststoffvollverblendung der Teleskop-/ Konuskrone:

Bei der Vollverblendung wird der zahnfarbene Werkstoff schichtweise auf das Metallgerüst aufgetragen und ausgehärtet. Anschließend wird die Verblendung individuell nach der Zahnform und -farbe von Ihnen ausgearbeitet und hochglanzpoliert, so dass sie sich harmonisch in Ihre Zahnreihe einpasst.